Gips- oder Kunststoffverband

 

Informationen und Übungen

 

Sie haben von Ihrem Gipsverbandtechniker einen Gips- oder Kunststoffverband erhalten. Zu Ihrer Sicherheit machen wir Sie diesbezüglich mit einigen wichtigen Regeln vertraut. Diese Regeln gelten gleichermassen für Gips- und Kunststoffverbände.

 

Umgang mit einem Steifverband

 

Unsere modernen Kunststoffverbände sind schon nach einer Stunde ausgehärtet und (belastungs)stabil. Ein Mineral-Gipsverband ist erst nach ein bis zwei Tagen ausgehärtet, und darf in dieser Zeit auf keinen Fall belastet werden. 

 

Bei Juckreiz bitte niemals mit scharfen Gegenständen, wie z.B. Stricknadeln im Gips kratzen. So können leicht Wunden entstehen, die sich im schlimmsten Fall entzünden. Unsere Empfehlung: Benutzen Sie einen Ventilator. Das Kunststoffmaterial ist offenporig und die kühle Luft wird Ihren Juckreiz mindern.

 

Gips- und Kunststoffverbände dürfen auf keinen Fall nass werden. Der Handel bietet spezielle Schutzhüllen an, die verhindern, dass beim Duschen oder Baden Feuchtigkeit in den Gips eindringen kann.

 

Schwellung

 

Bei einem Knochenbruch schwillt der Bruchbereich durch eine Blutung bzw. Reizung an. Um die Schwellung zu reduzieren, ist es wichtig, den Gips so lange wie möglich hoch zu lagern. Tragen Sie Ihren Gipsarm in den ersten 5-7 Tagen in einem Tragetuch oder einer Schlinge. Nachts empfehlen wir die Hochlagerung auf einem Kissen. Das eingegipste Bein sollte mit dem Fuss höher als das Knie gelagert werden. Diese Regeln sorgen für einen gesteigerten Lymphabfluss und sind in der ersten Woche von besonderer Bedeutung.

 

Bei Problemen

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn

  • Ihre Schmerzen nicht zurückgehen oder sich sogar noch verschlimmern.
  • Ihre Finger oder Zehen trotz Hochlagerung anschwellen, sich blau oder weiss verfärben oder zu kribbeln beginnen.
  • Ihr Gips gebrochen oder nass geworden ist.
  • Sie Druckstellen spüren.

 

Übungen

 

Sie können schon am ersten oder zweiten Tag mit den unten beschriebenen Übungen beginnen. Sind die Übungen für Sie nicht geeignet, werden wir oder Ihr Arzt Sie darüber informieren.

 

Oberschenkelgips:

Heben Sie das gestreckte Bein an, versuchen Sie die Spannung einige Sekunden zu halten und senken das Bein wieder ab. Dies ist eine recht schwere Übung, verhindert aber eine Schwächung der Muskulatur und Versteifung der Hüfte.

 

Unterschenkelgips:

Beugen und strecken Sie Ihr Bein in Knie und Hüfte, wobei Sie auch Ihre Zehen bewegen.

 

Unterarmgips:

Heben Sie Ihren Arm auf Schulterhöhe, beugen und strecken Sie Ihren Ellbogen, machen Sie dabei Ihre Hand auf und zu. Kreisende Bewegungen des Oberarmes verhindern eine Versteifung des Schultergelenkes.

 

Oberarmgips:

Bringen Sie beide Arme auf Schulterhöhe und machen Sie kreisende Oberarmbewegungen.

 

„Schwimmgips“:

Wir sind in der Lage, Ihnen einen sogenannten Schwimmgips anzulegen. Hierbei handelt es sich um einen speziellen, wasserbeständigen Kunststoffgips, der vorzugsweise bei Kindern mit einer Grünholz-Fraktur eingesetzt wird. Mit diesem Gips ist es möglich, einige Male am Tag ins Wasser zu gehen oder zu duschen. Nach dem Bad ist es sehr wichtig, den Gips einige Stunden trocknen zu lassen, um Hautschäden zu vermeiden. Achtung: Kinder mit Gips im Wasser niemals unbeaufsichtigt lassen!

 

Kontakt

 

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie gerne telefonisch oder per Email Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Praxis und Schulungszentrum für Gipsverbandtechnik

Tel. 0211-36182030

Mobil 0172-2628476

Email info@gipsverbandtechnik.de

 

Sind wir gerade nicht zu erreichen, melden Sie sich im Notfall bei der nächstgelegenen Notaufnahme.

 

Mario Fritsch

Dipl. Gipsverbandmeister (NL)
Bahnhofstrasse 79

42781 Haan

 

Tel: 0172-2628476

info@mariofritsch.de